FCB verliert unglücklich in Freiburg

Unglückliche Niederlage für den FC Bayern im letzten Auswärtsspiel dieser Saison. Die bereits als Deutscher Meister feststehenden Münchner waren beim SC Freiburg eigentlich das klar bessere Team, mussten sich am Ende aber dennoch mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. Für das Team von Trainer Pep Guardiola war es die dritte Bundesliga-Niederlage in Serie, der SCF verschaffte sich Luft im Kampf gegen den Abstieg.

Bastian Schweinsteiger schoss den Rekordmeister in der 13. Minute nach starker Vorarbeit von Mitchell Weiser in Führung, Admir Mehmedi (33.) glich vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion noch vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit waren die Bayern dem Siegtreffer deutlich näher. Freiburg aber nutzte eine der wenigen Chancen durch den eingewechselten Nils Petersen (89.) eiskalt.

SC FREIBURG – FC BAYERN 2:1 (1:1)
SC Freiburg: Bürki – Günter, Mitrovic, Krmas, Mujdza (85. Philipp) – Schmid, Darida, Höfler, Klaus (73. Frantz) – Guédé, Mehmedi (86. Petersen)
FC Bayern: Neuer – Rafinha, Boateng, Benatia, Bernat – Xabi Alonso (64. Müller) – Schweinsteiger (72. Lahm), Rode (72. Thiago) – Weiser, Lewandowski, Götze
Ersatz Lucic, Martinez, Gaudino, Pizarro
Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)
Zuschauer 24.000 (ausverkauft)
Tore 0:1 Schweinsteiger (13.), 1:1 Mehmedi (33.), 2:1 Petersen (89.)
Gelbe Karten Guédé / –

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.