5:0 – Bayern lassen Chemnitz keine Chance

Der FC Bayern hat seine Aufgabe in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals souverän gelöst! Beim Drittligisten Chemnitzer FC schoss der Rekordpokalsieger einen ungefährdeten 5:0 (1:0)-Sieg heraus. Vor 15.015 Zuschauern in der community4you ARENA trafen Robert Lewandowski (20./60.), Kingsley Coman (51.), Franck Ribéry (79.) und Mats Hummels (89.) für die Bayern, die den Gegner vom Anpfiff weg ernst nahmen und keinerlei Zweifel am Einzug in die nächste Runde aufkommen ließen. Der nächste Pokal-Gegner der Bayern wird am 20. August (18 Uhr) in der ARD Sportschau ausgelost.

Aufstellung

Im Vergleich zum Supercup in Dortmund (5:4 i. E.) nahm Carlo Ancelotti zwei Änderungen vor. Niklas Süle spielte für den verletzten Javi Martínez, der nicht im Aufgebot stand. Und Kingsley Coman ersetzte – wenn auch nicht positionsgetreu – Arturo Vidal, der zunächst auf der Bank Platz nahm. Dort saßen auch David Alaba und Arjen Robben, die nach 63 Minuten ihre Comebacks feierten. Verzichten musste Ancelotti neben Martínez auf Manuel Neuer, Jérôme Boateng, James Rodriguez, Thiago und Juan Bernat.

Spielverlauf

Mit einer Fünferkette und einem dichten Mittelfeld wollten die Chemnitzer die Angriffe der Bayern in eng gesteckten Grenzen halten, kurz nach dem Anpfiff kam Lewandowski per Kopf (3.) allerdings früh zu einer ersten Chance. Auch Coman und Müller (7.) setzten das Tor von Chemnitz-Keeper Kunz unter Druck, der Schlussmann parierte die beiden Versuche aber. Beim noch abgefälschten Freistoß von Lewandowski (20.) war Kunz aber machtlos. Kurz durchschnaufen musste der Torschütze indes nach einer halben Stunde, als er sich eine Risswunde am Knie zuzog – der Pole spielte jedoch weiter.

Mit 80 Prozent Ballbesitz hatten die Bayern Spiel und Gegner total im Griff, und speziell kurz vor der Pause erhöhten die Münchner noch mal die Schlagzahl. Spektakulär geriet vor allem Franck Ribérys Volley-Kracher (45.+1), den Kunz glänzend aus dem Eck fischte. Zuvor verpassten bereits Lewandowski (34., 44.), Corentin Tolisso (40.), Joshua Kimmich (42.) und Coman (45.) einen Treffer. So stand es zur Pause „nur“ 1:0 für den Rekordpokalsieger – trotz 14:0 Torschüssen.

Nach dem Seitenwechsel aber wurden die Bayern konsequenter – und bestraften die etwas mutiger werdenden Gastgeber sofort. Einen Konter über Ribéry schloss Coman kühl und sicher zum 2:0 (51.) ab – es war das erste Tor im DFB-Pokal für den Franzosen. Keine zehn Minuten vollendete Lewandowski eine traumwandlerisch sichere Kombination zur Vorentscheidung, dem 3:0 (60). Mit einem tollen Freistoß setzte Ribéry das Sahnehäubchen auf eine gute Teamleistung, Hummels machte per Kopf den Deckel drauf (89.). Die Rückkehr von Alaba und Robben, der das 5:0 mit seiner Ecke vorbereitet hatte, rundete diesen erfolgreichen Nachmittag aus Bayern-Sicht ab.

Chemnitzer FC – FC Bayern 0:5 (0:1)

  • Chemnitzer FC Kunz – Leutenecker, Scheffel, Endres, Trapp, Koch – Hansch, Reinhardt, Grote (28. Trinks), Aydin (69. Mlynikowski) – Frahn (81. Slavov)
  • Ersatz Kluft, Mbende, Breitfelder, Tittel
  • FC Bayern Ulreich – Kimmich, Süle, Hummel, Rafinha (63. Alaba) – Tolisso, Rudy (69. Vidal) – Coman, Müller, Ribéry – Lewandowski (63. Robben)
  • Ersatz Früchtl, Friedl, Sanches, Benko.
  • Schiedsrichter Bibiana Steinhaus (Langenhagen)
  • Zuschauer 15.015 (ausverkauft)
  • Tore 0:1 Lewandowski (20.), 0:2 Coman (51.), 0:3 Lewandowski (60.), 0:4 Ribéry (79.), 0:5 Hummels (89.)
  • Gelbe Karten Endres / Rudy

Quelle fcb.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.