5:0! Bayern zaubern gegen Dinamo Zagreb

Das war Fußball zum Genießen! Der FC Bayern feierte am Dienstagabend in der Champions League einen 5:0 (4:0)-Heimsieg gegen den kroatischen Meister Dinamo Zagreb und marschiert in der Gruppe F mit sechs Punkten nach zwei Spielen vorneweg. In den beiden kommenden Partien gegen den FC Arsenal (20. Oktober und 4. November) können die Münchner nun bereits den Achtelfinal-Einzug perfekt machen.

70.000 Zuschauer in der wie immer ausverkauften Allianz Arena sahen hochüberlegene und spielfreudige Bayern, die sogar noch höher hätten gewinnen können. Mann des Abends war – wie könnte es in diesen Tagen auch anders sein – Robert Lewandowski, der einen Dreierpack (21., 28., 55.) schnürte. Zudem trafen Douglas Costa (13.) und Mario Götze (25.). Für Dinamo setzte es nach 45 Pflichtspielen erstmals wieder eine Niederlage.

Aufstellung

Guardiola hatte in Sachen Aufstellung durchaus die eine oder andere Überraschung parat. Drei Tage nach dem Sieg in Mainz veränderte er sein Team auf vier Positionen. Auf der Sechs bekam Youngster Joshua Kimmich erstmals in der Champions League eine Chance von Beginn an. Zudem rotierten Götze, Jérôme Boateng und Juan Bernat zurück in die Startelf.

Durchschnaufen in diesen kräftezehrenden englischen Wochen durften diesmal Thomas Müller (später eingewechselt) und Xabi Alonso. Auch Rafinha und Javi Martínez kamen am Dienstag erst im Laufe der Partie zum Einsatz. Nicht im Kader standen die angeschlagenen Arturo Vidal und Sebastian Rode sowie die schon länger Verletzten Arjen Robben, Franck Ribéry, Holger Badstuber, Medhi Benatia und Jan Kirchhoff.

Spielverlauf

Die erste Halbzeit war eine Machtdemonstration der Bayern. Dinamo Zagreb war völlig überfordert und hatte der Offensivpower des Deutschen Meisters nichts entgegenzusetzen. Costa, den die Dinamo-Defensive nie in den Griff bekam, brach mit seinem Tor in der 13. Minute den Bann. Danach rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse von Keeper Eduardo.

Die Folge: Das zweite, dritte und vierte Bayern-Tor. Alle vor der Pause. Erst knipste mal wieder Lewandowski nach feiner Vorarbeit von Thiago (21.), dann ließ Keeper Eduardo einen relativ unplatzierten Schuss von Götze passieren (25.). Drei Minuten später ließ Tormaschine Lewandowski nach einer Ecke seinen zweiten Treffer folgen. 4:0 – ein auch in der Höhe verdienter Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig. Bayern dominierte, Zagreb stand allerdings defensiv einen Tick besser und ließ nicht mehr ganz so viele Chancen zu. Einmal schlugen die Gastgeber aber noch zu. Nach einer tollen Kombination über Costa und Thiago (drei Assists) landete der Ball bei Lewandowski, der mit einem Heber seinen dritten Treffer erzielte (55.). Danach schonten die Bayern Kräfte für das Spitzenspiel gegen Dortmund am kommenden Sonntag.

FC BAYERN – DINAMO ZAGREB 5:0 (4:0)
FC Bayern: Neuer – Lahm, Boateng (64. Rafinha), Alaba, Bernat (46. Martinez) – Kimmich – Costa (58. Müller), Thiago, Götze, Coman – Lewandowski
Ersatz Ulreich, Alonso, Gaudino, Benko
Dinamo Zagreb: Eduardo – Matel, Benkovic (46. Goncalo), Taravel, Pivaric – Machado (61. Rog), Antolic, Ademi – Soudani, Fernandes – Pjaca (69. Henriquez)
Schiedsrichter Alexey Kulbakov (Weißrussland)
Zuschauer 70.000 (ausverkauft)
Tore 1:0 Costa (13.), 2:0 Lewandowski (21.), 3:0 Götze (25.), 4:0 Lewandowski (28.), 5:0 Lewandowski (55.)
Gelbe Karten Boateng / Pivaric, Ademi

Quelle fcb.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.