EM-Quali: Siege für Alaba und Bernat

David Alaba “Man of the Match” in Vaduz

Österreich hat das EM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein in der Gruppe-G klar mit 5:0 gewonnen. Das gefühlte Heimspiel im Rheinpark-Stadion in Vaduz entwickelt sich rasch zu einer klaren Angelegenheit für die Elf von David Alaba, die nun bei 13 Zählern in der EM-Quali hält.

Verschossener Elfer hin oder her. Alaba war die Schaltzentrale im österreichischen Nationalteam. Kluge Pässe, weite Wege, Beteiligungen an fast allen gefährlichen Aktionen der ÖFB-Elf und ein schöner Treffer machen den Bayernprofi zum “Man of the Match”.

David Alaba: “Wir haben sehr gut begonnen, nach dem 2:0 haben wir etwas abgebaut, das haben wir aber gleich gemerkt. Der Elfer sollte nicht passieren, aber ja… scheiße. Ich habe trotzdem versucht, mein Spiel zu spielen und mich nicht ablenken zu lassen.”

Juan Bernat siegreich mit Spanien

Die “Furia Roja”, für die wieder Juan Bernat vom FC Bayern zum Einsatz kam gewinnt ihr Qualifikationsspiel in Sevilla gegen die Ukraine mit 1:0 und macht damit einen grossen Schritt in Richtung Qualifikation. Durch den Erfolg ist Spanien nun mit zwölf Zählern Zweiter vor der Ukraine und bleibt dem Tabellenführer Slowakei auf den Fersen. 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.