FC Bayern erkämpft torloses Remis in Anfield

  • Starke Ausgangsposition für das Rückspiel
  • Leon Goretzka fällt kurzfristig aus, Javi Martínez rückt in die Startelf
  • Joshua Kimmich im Rückspiel gelbgesperrt

Jawoll! Der FC Bayern hat sich eine sehr gute Ausgangsposition zum Erreichen des Champions-League-Viertelfinales geschaffen. Im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Liverpool erreichte der deutsche Rekordmeister nach tollem Kampf ein torloses Unentschieden und kann mit einem Sieg im Rückspiel in München am 13. März in die Runde der letzten Acht einziehen. Dort muss die Mannschaft von Niko Kovac jedoch auf Joshua Kimmich verzichten, der wegen der dritten Gelben Karte gesperrt ist.

54.000 Zuschauer sahen im Stadion an der Anfield Road eine intensive Partie zweier europäischer Topteams, die sich über 90 Minuten auf Augenhöhe begegneten. Liverpool verzeichnete zwar ein klares Chancenplus, doch die hochgelobte Offensive der Reds blieb gegen diszipliniert agierende Bayern ohne Treffer. Auf der anderen Seite bot sich den Münchnern zwar auch die eine oder andere Gelegenheit, die jedoch ebenfalls ungenutzt blieb.

Kovac änderte seine Startelf im Vergleich zum Spiel in Augsburg auf einer Position, Javi Martínez spielte anstelle des angeschlagenen Leon Goretzka. Und diese Formation sah sich gleich dem hohen Pressing der Gastgeber ausgesetzt, die die Münchner bei Ballbesitz schon am eigenen Strafraum störten. Mohamed Salah (12.) hatte die erste Gelegenheit für Liverpool, auf der Gegenseite wurden Robert Lewandowski und Kimmich (13.) in aussichtsreicher Position jeweils abgeblockt.

Die Partie nahm nun Fahrt auf, Sadio Mané (16.) auf der einen und Kingsley Coman (17.) auf der anderen Seite hatten weitere Möglichkeiten. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, wobei die Engländer mit ihren schnellen Gegenangriffen stets gefährlich blieben. Salah (24.), Naby Keita und Mané (33.) zielten bei ihren Chancen jedoch zu ungenau. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte Liverpool wieder leichte Vorteile, doch sowohl Mané (38.), Joel Matip (41.) und Roberto Firmino (45.+1) konnten kein Kapital daraus schlagen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie offen, Torchancen blieben bis auf einen zu hoch angesetzten Fernschuss von Gnabry (59.) jedoch lange Zeit Mangelware. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie keinen spielentscheidenden Fehler machen wollten. Nachdem Gnabry (76.), James (79.) und auch Trent Alexander-Arnold (81.) in der Schlussphase mit Distanzschüssen und Mané (85.) mit einem Flugkopfball zu ungenau zielten, blieb es beim für den FC Bayern sehr guten 0:0.

FC Liverpool – FC Bayern 0:0 (0:0)

  • FC Liverpool Alisson – Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson – Wijnaldum, Henderson, Keita (76. Milner) – Salah, Firmino (77. Origi), Mané
  • Ersatz Mignolet – Sturridge, Moreno, Lallana, Shaqiri
  • FC Bayern Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Thiago, Martínez (88. Sanches) – Gnabry (90.+1 Rafinha), James, Coman (81. Ribéry) – Lewandowski
  • ErsatzUlreich – Davies, Mai, Shabani
  • SchiedsrichterGianluca Rocchi (Italien)
  • Zuschauer54.047
  • Gelbe KartenHenderson / Kimmich

Quelle fcb.de