FCB beendet Gruppenphase mit Klubrekord

Klasse! Robert Lewandowski hat dem FC Bayern zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase einen Vereinsrekord beschert. Mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten (61./64. Minute) schoss der Pole den deutschen Rekordmeister am Mittwochabend zum 2:0 (0:0)-Sieg bei Dinamo Zagreb. Die Vorrunde schloss der FCB dadurch mit 15 Punkten und 19:3 Toren ab – so gut wie nie!

Vor rund 19.600 Zuschauern im nass-kalten Maksimir-Stadion musste der FCB in seinem 100. CL-Auswärtsspiel gegen leidenschaftlich kämpfende Gastgeber Schwerstarbeit verrichten. Erst nach einer Stunde erlöste Lewandowski die Münchner, die schon vor der Partie als Gruppensieger festgestanden hatten. Platz zwei in Gruppe F sicherte sich Arsenal London (9 Punkte) durch einen 3:0-Sieg in Piräus (9). Zagreb (3) beendet die Gruppe als Letzter.

Aufstellung

Pep Guardiola hatte angekündigt, in der sportlich bedeutungslosen Partie rotieren zu lassen. Und er ließ Taten folgen: Im Tor feierte Sven Ulreich sein Champions-League-Debüt, auf dem linken Flügel kehrte Franck Ribéry nach neun Monaten Verletzungspause in die FCB-Startelf zurück und gab gleichzeitig sein Comeback in der Königsklasse. Zu seinem Saison- und Startelf-Debüt kam Youngster Julian Green.

Auch Joshua Kimmich und Sebastian Rode rutschten neu in die Anfangsformation, so dass sich gegenüber dem Gladbach-Spiel vor vier Tagen insgesamt fünf Änderungen ergaben. Eine Pause erhielten dafür Thomas Müller, Arturo Vidal, Kingsley Coman, Jérôme Boateng und Manuel Neuer, der die Reise nach Zagreb gar nicht erst angetreten hatte.

Spielverlauf

Ohne großes Taktieren drückten beide Teams sofort aufs Gaspedal. Die neu zusammengewürfelte Bayern-Elf versuchte, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Dabei stießen die Münchner aber auf einen unangenehmen Gegner, der mit einem aggressiven Pressing das Aufbauspiel störte.

Nach einer Viertelstunde stellte Guardiola um auf eine Dreierkette und beorderte Philipp Lahm ins Mittelfeld. Die Bayern hatten nun mehr Spielkontrolle, erarbeiteten sich aber fast ausschließlich Schusschancen aus der Distanz, die nicht präzise genug waren.

Dinamo lauerte derweil auf Ballverluste und versuchte, die FCB-Abwehr mit Pässen in die Nahtstellen auszuhebeln. Javi Martínez und Mehdi Benatia, der zur Halbzeit leider verletzte in der Kabine blieb, waren aber auf der Hut. Dennoch verzeichnete Zagreb durch Pivaric (7.) und Soudani (26., 44.) drei gute Gelegenheiten. Nach Toren stand es nach 45 Minuten aber 0:0. Die Pausenstatistik: 9:7 Schüsse, 13:2 Flanken und 73 Prozent Ballbesitz für den FCB.

In der Halbzeit wechselte Guardiola Jérôme Boateng (für Benatia) und Thomas Müller (für Ribéry) ein. Am Spiel änderte sich zunächst aber wenig. Bayern bemühte sich, die kompakte Defensive Zagrebs zu knacken, Dinamo wartete auf Konterchancen und scheiterte in der 55. Minute noch einmal an Ulreich. Dann tat sich endlich eine Lücke auf, die Lewandowski eiskalt nutzte. Innerhalb von drei Minuten (61., 64.) brachte der Pole den FCB mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung.

Danach hatte der FCB noch Möglichkeiten, das Ergebnis auszubauen, die beste davon durch Müller, der mit einem Foulelfmeter am Pfosten scheiterte (88.). Auf der anderen Seite verzeichnete Zagreb einen Lattentreffer (70.). Am Ende blieb es beim 2:0.

DINAMO ZAGREB – FC BAYERN 0:2 (0:0)
Dinamo Zagreb: Eduardo – Ivo Pinto, Sigali, Taravel, Pivaric – Rog (81. Pavicic), Goncalo, Antolic – Coric (61. Pjaca) – Soudani, Fernandes (74. Machado)
FC Bayern: Ulreich – Martinez, Benatia (46. Boateng), Rafinha – Alonso – Lahm, Kimmich, Rode – Green (62. Vidal), Lewandowski, Ribéry (46. Müller)
Ersatz Starke, Kirchhoff, Coman, Benko
Schiedsrichter Martin Strömbergsson (Schweden)
Zuschauer 19.600
Tore 0:1 Lewandowski (61.), 0:2 Lewandowski (64.)
Gelbe Karten Goncalo, Pivaric, Eduardo / –
Besondere Vorkommnisse Müller verschießt Foulelfmeter (88.)

Quelle fcb.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.