FCB trifft auf Arsenal, Piräus und Zagreb

Der FC Bayern hat in der diesjährigen Gruppenphase der Champions League eine attraktive und absolut machbare Gruppe erwischt. Der fünfmalige Titelgewinner bekommt es in der Gruppe F mit Arsenal London, Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb zu tun. Das ergab die Auslosung am frühen Donnerstagabend im Grimaldi-Forum in Monte Carlo.

Die Gruppenphase startet am 15./16. September.

Der FC Arsenal ist ein alter Bekannter des FC Bayern in der Königsklasse. Vier Mal kam es schon zum Duell mit den Gunners, davon drei Mal in der K.o.-Phase. Alle drei Vergleiche entschied der FCB für sich und zog jeweils in die nächste Runde ein. Insgesamt gewannen die Bayern vier von acht Spielen, zwei Mal setzte sich Arsenal durch, zwei Spiele endeten Remis.

Auf den griechischen Meister Olympiakos traf der FC Bayern bislang erst ein Mal. In der Saison 1980/81 gewannen die Münchner beide Partien mit 4:2 und 3:0 und zog ungefährdet in die nächste Runde ein. Weniger gute Erfahrungen hat der FCB dagegen mit dem kroatischen Titelträger Dinamo Zagreb gemacht. Im bislang einzigen Vergleich schieden die Bayern in der Saison 1962/63 im Viertelfinale des damaligen Messecups nach einem 1:4 und 0:0 aus.

Gutes Omen Gruppe F

Das Finale steigt am 28. Mai im San Siro-Stadion in Mailand – dem Ort, an dem der FCB im Jahr 2001 den Pott nach München holte. Übrigens: Auch damals starteten die Münchner in Gruppe F, ebenso wie in der Saison 2012/13, als die Bayern am Ende in Wembley triumphierten!

Die Stimmen zur Auslosung:

Karl-Heinz Rummenigge: „Wir können mit der Auslosung zufrieden sein, aber wir müssen vom ersten Spiel an konzentriert und gut spielen.“Matthias Sammer: „Wir wollen diese Gruppe überstehen, wir wollen ins Achtelfinale – überhaupt keine Frage. Aber wir müssen mit Seriosität und Bescheidenheit an diese Gruppe herangehen.“

Philipp Lahm: „Schön, dass wir gegen Arsenal mit Per Mertesacker und Mesut Özil auf zwei alte Freunde aus der Nationalmannschaft treffen. In Zagreb und Piräus erwarten uns wie auch in London heiße Auswärtsspiele vor einer tollen Kulisse. Das wird sicherlich sehr spannend. Aber wir sind der Gruppen-Favorit und wollen wieder ins Achtelfinale.“

Manuel Neuer: „Auf Arsenal sind wir schon oft getroffen in der Champions League. Die anderen beiden Teams kenne ich bislang noch nicht ganz so gut, ich habe gegen Piräus und Zagreb noch nicht gespielt. Aber beide haben starke Leistungen in der Qualifikation abgeliefert, wir müssen beide daher sehr ernst nehmen. Aber ganz klar: Der FC Bayern muss in dieser Gruppe Tabellenplatz eins anpeilen.“

Thomas Müller: „Zweifelsohne eine starke Gruppe, in der wir jeden Gegner ernst nehmen müssen. Vor allem in London erwartet uns sicherlich wieder eine tolle Atmosphäre, aber auch die beiden anderen Teams haben ihre Qualitäten. Unser Ziel ist aber ganz klar: Qualifikation für das Achtelfinale.“

Jérôme Boateng: „Es hätte schlimmer kommen können. Es ist eine interessante Gruppe. Ich freue mich auf das Duell mit Mesut und Per. Arsenal ist ein toller Klub und London hat uns immer Glück gebracht. Aber auch die anderen beiden sind super Gegner. In Piräus erwartet uns ein Hexenkessel, Zagreb ist eine neue Erfahrung. Wir müssen selbstbewusst auftreten, dann mache ich mir keine Sorgen.“

Xabi Alonso: „Wir werden allen drei Teams in unserer Gruppe mit dem nötigen Respekt entgegentreten müssen, um das Achtelfinale zu erreichen. Arsenal kennen die Bayern durch die vielen Duelle in den vergangenen Jahre sicherlich ganz gut, ich persönlich habe schon mit Real Madrid gegen Dinamo Zagreb und mit dem FC Liverpool gegen Olympiakos Piräus gespielt. Da erwarten uns vor allem auswärts heiße Duelle, da die Fans dort sehr emotional sind. Wir sind Favorit in dieser Gruppe und werden alles tun, um in die K.o.-Runde zu kommen.“

Quelle fcb.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.