Pokal-Viertelfinale! FCB nimmt Hürde Darmstadt

Herbstmeister, Champions-League-Achtelfinalist – und nun auch DFB-Pokal-Viertelfinalist! Der FC Bayern besiegte am Dienstagabend im letzten Heimspiel des Jahres den SV Darmstadt 98 mit 1:0 (1:0) und steht damit in der Runde der letzten Acht, die am späten Mittwochabend nach den restlichen DFB-Pokal-Partien ausgelost wird.

Hochüberlegene Bayern (82 Prozent Ballbesitz) fanden vor 72.500 Zuschauern in der Allianz Arena in der ersten Halbzeit kaum mal eine Lücke im Abwehrbollwerk der Darmstädter – bis schließlich Xabi Alonso mit einem Sonntagsschuss (40.) den verdienten Führungstreffer erzielte. Der Sieg geriet nach der Pause nicht mehr in Gefahr, weitere Treffer gelangen den etwas müde wirkenden Münchnern aber nicht

Aufstellung

Guardiola hat in diesen Tagen kaum Möglichkeiten zu rotieren. Und so änderte der Spanier sein Team im Vergleich zum letzten Ligaspiel (2:0 gegen Ingolstadt) lediglich auf einer Position: Xabi Alonso kehrte ins Mittelfeld zurück, dafür durfte Holger Badstuber durchschnaufen. Insgesamt musste Guardiola verletzungsbedingt auf sieben Stammkräfte verzichten: Arjen Robben, Franck Ribéry, Douglas Costa, Mario Götze, David Alaba, Medhi Benatia und Juan Bernat.

Taktisch starteten die Bayern im 4-3-3-System – mit Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger. Philipp Lahm begann im rechten Mittelfeld.

Spielverlauf

Anders als der letzte Bayern-Gegner, der FC Ingolstadt, zogen sich die Darmstädter von der ersten Minute an tief in die eigene Hälfte zurück. Mit einer Fünferabwehrkette machte der Aufsteiger die Räume eng. Es entwickelte sich ein Geduldsspiel. Die Bayern ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und erspielten sich früh erste Chancen. Kingsley Coman (5., 7.) und Robert Lewandowski (18.) zielten allerdings nicht genau genug.

Nach rund 20 Minuten geriet der Bayern-Motor etwas ins Stocken. Die Lilien kämpften sich in die Partie und zerstörten den Spielfluss der Münchner. Bayern gelang es nicht mehr, gefährliche Offensivaktionen zu inszenieren – bis ein Traumtor von Xabi Alonso (40.) aus mehr als 25 Metern den Bann brach. Lewandowski hatte noch vor der Pause die Chance zu erhöhen, traf per Kopf aber nur den Pfosten (43.).

In der zweiten Halbzeit wurde Darmstadt etwas mutiger. Die Bayern wirkten nach vielen kräftezehrenden englischen Wochen müde, die Spritzigkeit fehlte. Defensiv aber standen die Münchner wenigstens sicher – und so geriet das Tor von Manuel Neuer und damit der Viertelfinal-Einzug der Bayern nie ernsthaft in Gefahr.

FC BAYERN – SV DARMSTADT 98 1:0 (1:0)
FC Bayern: Neuer – Kimmich, Boateng, Martínez, Rafinha – Lahm (87. Rode), Xabi Alonso, Vidal (66. Thiago) – Müller, Lewandowski, Coman (90. Kirchhoff)
Ersatz Ulreich, Badstuber
SV Darmstadt 98: Mathenia – Kempe (81. Sailer), Garics, Sulu, Rajkovic, Diaz – Gondorf, Nieymeyer (87. Stroh-Engel), Heller – Vrancic (76. Rausch), Wagner
Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin)
Zuschauer 72.500
Tore 1:0 Alonso (40.)
Gelbe Karten Rafinha / –

Quelle fcb.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.